Bei Liebeserklärung keine Zeit verlieren

Sind auch Sie in Sachen Liebe
schnell wie die Feuerwehr?

Liebeserklärung gleich beim ersten Kennenlernen?
Oder sich in Herzensdingen Zeit lassen?
Die Partnervermittlung Parship testet das Verhalten
der Deutschen

 

Keine Angst vor Gefühlen
Eine Studie der Hamburger Online-Partnervermittlung Parship.de
hat herausgefunden:
Männer fackeln nicht lang mit der Liebeserklärung.
Frauen brauchen deutlich mehr Zeit, um „ich liebe dich“ zu sagen.
Der Hit aber ist: Jeder dritte Deutsche könnte sich vorstellen,
schon am ersten Tag seine Gefühle zu zeigen.

Die Liebe hat zu vielen Zeiten Hochkonjunktur.
Da sind Fasching und der Valentinstag.
Im Frühling spielen die Hormone sowieso verrückt.
Dann der legendäre Wonnemonat Mai.
Der Urlaub an südlichen Meeresstränden.
Ganz abgesehen von Spontan-Gelegenheiten, die sich zum Fremdgehen ergeben.

„Ich liebe dich“ – wir kennen die 3 magischen Worten aus vielen TV-Filmen.
In der Realität oft missbraucht, nicht selten ohne Sinn und Verstand gebraucht.

Die Internet-Partnerbörse Parship ging in einer Test-Studie
der Sache auf den Grund:
Wann machen die Menschen in Deutschland zum ersten Mal eine Liebeserklärung?
Wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen?
An der Umfrage haben 1.000 Leute im Alter zwischen 18 und 65 Jahren teilgenommen.
Nur winzige 1 Prozent aller Deutschen hat noch niemals im Leben
irgendjemand eine Liebeserklärung gemacht.

Doch was ist nun der richtige Augenblick, um seine Gefühle zu offenbaren?
Mehr als 50 Prozent aller Befragten machen aus ihrem Herz keine Mördergrube:
„Ich höre bei der Partnersuche nicht auf meinen Verstand,
sondern auf mein Bauchgefühl. Wenn meine Intuition mir sagt, dass es Liebe ist.
Dann sage ich das frei von der Leber weg. Vollkommen Wurst, ob ich
meinen Partner erst heute, morgen oder letztes Wochenende kennengelernt habe.“

 

Hier gibt es weitere News
aus der Single-Welt

 

Zögern und Zeit verlieren ist Schnee von gestern
Nur 30 Prozent aller Deutschen schieben ein Liebesgeständnis auf die lange Bahn.
Sie schütten erst dann ihr Herz aus, wenn sie sicher sind:
Die neue Bekanntschaft ist scharf auf eine feste Beziehung.
Andernfalls halten sie mit ihren Gefühlen hinter dem Berg.

Auf eine Liebeserklärung warten oder selbst das Heft in die Hand nehmen?
Hier macht die Parship-Studie eine glasklare Aussage:
Nur 2 Prozent der Deutschen überlassen ohne Wenn und Aber
der neuen Liebschaft die Initiative.
Der Rest schert sich einen Dreck um Vorsicht und althergebrachte Konventionen.
Wozu auch warten? Das Leben ist eh schon so kurz.

 

Männerherzen fahren Formel 1
Die meisten Deutschen verlieren also nicht viel Zeit in Liebesdingen.
Jeder Dritte kann sich vorstellen, schon am ersten Tag Alles oder Nichts zu spielen.
Vor allem der deutsche Mann hat keine Geduld zum Warten:
Gas geben wie Schumi, statt Abwarten und Tee trinken.
Das ist das Motto von mehr als 40 Prozent der Jungs in deutschen Landen.

Wenn man der Partnervermittlung Parship glauben darf:
Dann bilden sich nur 23 Prozent der deutschen Mädchen ein,
dass sie schon am ersten Tag eine Liebeserklärung abgeben.
Andere wiederum halten nichts von der schnellen Tour:
18 Prozent aller Frauen würden sich 4-6 Wochen Zeit lassen.
Bevor sie mit ihrem Partner über Liebe sprechen.

 

Vergleich: junge Singles/reife Menschen
Eine faustdicke Überraschung bringt Parship in puncto Alter auf den Tisch:
Die Generation der Zwanziger lässt sich viel mehr Zeit mit einem Liebesbekenntnis,
als viele geglaubt haben. Nur jeder 5. Mensch zwischen 18 und 29 Jahren
würde seinem neuen Partner schon in den ersten 24 Stunden
seinen Herzschmerz gestehen.

Ganz anders bei den Senioren 50 plus:
Doppelt so viele (nämlich 40 Prozent) halten es für angemessen,
seine Glücksgefühle sehr schnell zu offenbaren.
Weder Alt noch Jung kann sich vorstellen, mit dem „Ich liebe dich“ –
falls es denn angebracht ist – Monate lang zu warten.

 

Was ist der richtige Zeitpunkt für eine Liebeserklärung
Dazu sagt eine Diplom-Psychologin in Diensten von Parship sinngemäß:
Es gibt keine Regel, die für alle Menschen gelten könnte.
Jeder muss sich selbst ein Bild machen.
In sich hinein hören. Auf seine innere Stimme hören.
Oft spielt auch die Angst vor einem Korb eine gewichtige Rolle.
Eine Liebeserklärung sollte immer etwas ganz Besonderes sein.
Man sollte seinem Herz nur dann freien Lauf lassen,
wenn man ein tiefes Gefühl für einen anderen Menschen hegt.

Für eine dauerhafte Beziehung sind aber nicht irgendwelche
„goldenen“ Worte oder Sonntagsreden entscheidend.
Sondern die Art und Weise wie 2 Menschen ihr Zusammenleben gestalten.
Vor allem, wie sie mit dem Moloch Alltag zurecht kommen.

 

Das Umfrage-Ergebnisse auf einen Blick
Parship wollte wissen:
Zu welchem Zeitpunkt kann oder soll man seinen neuen Partner
mit einer Liebeserklärung überraschen?


Liebeserklärung, wenn …                  Ges. Mann Frau
Sobald man große Zuneigung oder Liebe empfindet –
egal ob man erst kurz, oder schon länger
zusammen ist.                                   58%  62%  55%

Damit würde ich immer warten, bis ich sicher bin,
dass er / sie auch an einer festen Beziehung
interessiert ist.                                    31%  30%  31%

Damit würde ich immer warten, bis ich weiß,
dass ich den Rest meines Lebens
mit dieser Person verbringen will.        6%   3%   8%

Damit würde ich immer warten, bis er / sie
zuerst „Ich liebe Dich“ gesagt hat.       2%   1%    3%

Ich habe noch nie „I love you“ gesagt: 1%   2%    1%

Ich weiß nicht.                                      3%   3%    3%

 

Die Qualität der Liebes-Studie
Zusammen mit dem Marktforschungsinstitut INNOFACT AG
hat die Partnerbörse Parship insgesamt 1.050 Personen
zwischen 18 und 65 Jahren befragt.
Die Test-Umfrage entspricht nach Alter, Geschlecht und Region
der repräsentativen Verteilung in der deutschen Bevölkerung.

 

Quelle: Parship.de

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,