AmorBrazil Frauen-Suche in Brasilien

Brasilianische Frau auf PartnersucheBrasilianerin heiraten

AmorBrazil.com
im Test

AmorBrazil ist eine Online-Partnervermittlung.
Hier suchen Männer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine attraktive Lebenspartnerin aus Brasilien.

Oder auch aus anderen lateinamerikanischen Ländern.
Zweck der Suche: die Dame zu heiraten.
Für ein sexuelles Abenteuer mit einer Latina wären die Kosten viel zu hoch.

Sitz der Partnervermittlung sind die brasilianischen Hafenstädte Salvador
und Rio de Janeiro. AmorBrazil hat auch in Deutschland eine ständige Vertretung.
Und zwar in Bad Krozingen (bei Freiburg).
Dieses Büro kann jederzeit angerufen und angemailt werden.

Bei AmorBrazil findet der deutsche Mann Frauen aus dem gesamten
lateinamerikanischen Raum. Also nicht nur aus Brasilien.

Die ungefähr 1.300 braunhäutigen liebesbedürftigen Latinas leben in Mittelamerika,
Südamerika und in der Karibik.
Auch wenn ich davon in der Damengalerie nicht viel gesehen habe.
Dort stehen nur brasilianische Mädchen zur Auswahl.
Laut Partnervermittlung sind alle auf der Suche
nach einem ausländischen Ehemann.

 

Welche Frauen aus Lateinamerika
suchen über AmorBrazil einen Partner?
Nach eigenen Angaben vermittelt AmorBrazil schon seit 40 Jahren
schöne Frauen aus Brasilien und Lateinamerika an Single-Männer
in deutschsprachigen Ländern.
Dass eine Partnervermittlung so lange existiert, ist aller Ehren wert.
AmorBrazil ist mit Sicherheit keine windige Eintagsfliege.

Auf einer Unterseite der Partnervermittlung lese ich:
Bei uns sind Frauen aus Südamerika angemeldet.
Aus Argentinien, Uruguay, Brasilien, Kolumbien, Paraguay, Peru usw.
Dazu aus Mittelamerika: Mexiko, Nicaragua, Panama, Jamaika.
Und aus der Karibik: Kuba, Costa Rica.

Wollen wir das mal so glauben. Wirklich entscheidend ist es allerdings nicht.
Auch wenn hier nur Frauen aus Brasilien nach einem Herzallerliebsten suchen
würden: Das Auge des deutschen Mannes wird in jedem Fall zufrieden gestellt.

 

Anmeldung zur Partnersuche
Ich gebe bei Google ein: www.amorbrazil.com.
Oben rechts wähle ich die Sprache Deutsch.
Wie es aussieht, ist sie die Seite in vielen europäischen Sprachen verfügbar.

Ich versuche nun, mir vor der Anmeldung die Frauen-Profile anzusehen.
Aber das funktioniert nicht. Mit einem Klick auf „Damengalerie“ komme ich zwar
zu einer Art Übersichtsseite mit ca. 50 Inseraten.
Mehr ist im Augenblick nicht möglich.

Die Bilder der brasilianischen Frauen sind durchaus hübsch.
Die jüngste ist 22, die älteste 48.
Die Fotos sehen realistisch aus. Als Gala-Model würde keine durchgehen.
Aber ich könnte mir schon vorstellen, dass die Single-Frauen von AmorBrazil
gute Chancen haben auf dem deutschen Heiratsmarkt.

Wenn ich das Bild einer Brasilianerin anklicke, werde ich mit der Anmeldeseite
verbunden. Dort soll ich nun persönliche Daten eingeben.
Und Angaben machen zu meinem Aussehen.
Ob ich rauche, trinke, Kinder habe oder in Zukunft Kinder haben will.
Auch meine Sprachkenntnisse, meine sportlichen Interessen
und Hobbys werden abgefragt.

Das Ausfüllen des Fragebogens stellt kein Risiko dar.
Nichts passiert, solange Sie nicht Ihre Bankverbindung heraus gegeben haben.
AmorBrazil muss an entsprechender Stelle auch ganz klar sagen:
Mit diesem Klick stimmen Sie dem Vertrag für die Partnersuche zu.

Wie funktioniert die Suche nach einer Brasilianerin,
sobald sich ein Mann registriert hat?
Aufgrund seiner Angaben und Partnerwünsche bekommt er von AmorBrazil
Partnervorschläge. Allerdings nur von solchen Frauen,
die vorher ihr Einverständnis zum Kontakt mit diesem Mann gegeben haben.

 

Vorteile internationaler Singlebörsen
gegenüber AmorBrazil.com

Gegenüber Kontaktbörsen hat AmorBrazil den klaren Nachteil,
dass ich mir von der Qualität der Frauenprofile im kostenlosen Status
noch kein Bild machen kann.

Solche Gepflogenheiten haben Heiratsvermittlungen scheinbar so an sich.
Dabei wäre es doch ein richtiges Appetithäppchen,
wenn man sich Profiltexte und mehrere Bilder pro Dame anschauen könnte.

Außerdem bezahlt man bei vielen Kontaktportalen sehr viel weniger Geld
für die Partnersuche. Der Briefverkehr läuft dort ohne Mitwirken einer Agentur.
So dass man seinem potentiellen Schatz viel besser auf den Zahn fühlen kann
als bei AmorBrazil.

 

Brasilianische Frauen suchen Lebenspartner

 

Kosten der Partnersuche bei AmorBrazil
Ich muss leider zugeben: ich habe nicht vollständig durchgeblickt.
Ich möchte nichts Falsches sagen. Daher lasse ich es lieber sein.
Meiner Meinung nach fehlt die Eindeutigkeit in dieser Preisliste hier.
Vielleicht verstehen Sie es besser.

Um die Kostenfrage vollständig zu klären, kann man in Bad Krozingen anrufen.
Momentan gilt folgende Telefonnummer: +49 (0)7633-980 963 3

Fest steht in jedem Fall:
Deutlich billiger funktioniert die Suche nach einer Latina über eine
internationale Singlebörse mit direktem Draht zu Frauen aus Brasilien.

Die Kosten dort betragen nur kleinen einen Bruchteil von AmorBrazil.
Dafür müsste man alles selbst organisieren,
wenn es zu einer Reise und einem Treffen kommt.

Immerhin kann das Honorar bei AmorBrazil in Raten abgestottert werden.
Sobald die Rechnung beglichen ist, kann der Mann seine Partnersuche starten.
Und theoretisch bei allen Frauen Kontaktgesuche einreichen.

 

Leistungspaket: Was ist gratis bei AmorBrazil?
Kostenlos nach der einmaligen Zahlung, wohlgemerkt.
Jedes männliche Mitglied darf nach der Bezahlung den Vermittlungsdienst
so lange nutzen, wie er möchte. Ein zeitliches Limit gibt es nicht.

So mancher Kerl hat keine Übung darin, wie man eine Frau anschreibt.
Noch dazu eine so schöne (wie z.B. eine drollige Dominikanerin),
welche er sich auserwählt hat.

Dann hat er die Möglichkeit, die deutsche Agentur in Bad Krozingen anzurufen
und um Hilfe zu bitten. Das gleiche gilt für das Erstellen eines guten Profilbilds.
Die Partnervermittlung hat einen erfahrenen Blick dafür,
wenn das Foto eines Mannes unvorteilhaft gemacht ist.

Falls die Latina-Schönheit einen Ausländer optisch sehr ansprechend findet,
mangels Sprachkenntnisse sein Profil aber nicht lesen kann:
Dann liefert AmorBrazil der Dame eine Übersetzung
ins Portugiesische bzw. Spanische.
Das gleiche gilt, wenn er eine Kontaktanfrage auf Deutsch abgibt.

Kostenlos ist die Abholung des Mannes am Flughafen in Salvador.
Oder auch sonstwo. Je nachdem, in welchem Land die Hübsche lebt.

Kommt es zu einem bzw. mehreren Dates mit den Frauen in Brasilien,
dann organisiert AmorBrazil die Zusammenkünfte.
Man ruft die Damen an. Fragt, wann sie Zeit haben. Und koordiniert das Ganze.
Dazu gehört – auf Wunsch – auch ein Unterhaltungsprogramm.
Zum Beispiel essen gehen oder eine Stadtrundfahrt in Rio de Janeiro.

Falls beide Singles sich verlieben: dann liefert die Partnervermittlung AmorBrazil
Vorschläge für das weitere Vorgehen.
Schließlich ist man erfahren. Die Agentur weiß, wie man das Zusammenkommen
der Liebenden am besten fortsetzt bzw. unterstützt.

Normalerweise wollen Frauen aus Brasilien und Lateinamerika gern wissen,
wo und wie der ausländische Bewerber lebt. Der Flug nach Europa wird gebucht.
Bei den Vorbereitungen für Reise und Flug steht die Partnervermittlung
der Frau ohne weitere Kosten zur Verfügung.

Falls das Date in Deutschland noch eine Weile hinausgeschoben wird,
hilft die Heiratsagentur der Brasilianerin,
eine günstige Sprachschule im Heimatland zu finden.

 

Wie spezifisch sind ausländische Frauen?
Beschreibung der Eigenschaften

 

Wie läuft die Partnersuche bei AmorBrazil ab?
Zuerst kommt die Registrierung. Dann die Bezahlung.
Danach kann man sich zum Beispiel 20 interessante Damen notieren.
Und diese der Partnervermittlung mitteilen.

Diese schreibt die Latina-Frauen an.
Und fragt, ob die ebenfalls einem Kennenlernen zugeneigt sind.
Daraufhin erhält der Mann die Chance,
zuerst mal mit seiner Top-Favoritin zu kommunizieren.
Wenn ich es recht verstanden habe,
bekommt man die persönliche Mail-Adresse der Frauen.

So nach und nach hat man mit verschiedenen Latinas Briefe ausgetauscht.
Nun müssen Sie entscheiden, welche Frauen Sie bei einer Brasilien-Reise
in welcher Reihenfolge persönlich treffen wollen.
Als Zeitfenster für die Reise empfiehlt AmorBrazil 2 Wochen.

 

Vermittlungsgarantie
Wer mit AmorBrazil einen Vertrag abschließt, dem gewährt die Partnerbörse
eine Vermittlungsgarantie von 3 Jahren.
Was es damit auf sich hat, wird nicht erläutert.

Was ist, wenn die Suche nicht erfolgreich ist?
Kann man dann kostenlos weitere Kontakte schließen?
Das Wort „Vermittlungsgarantie“ macht sich gut in den Statuten.
Ist aber möglicherweise nichts weiter als heiße Luft.

Scheinbar positiv fällt die Geld-zurück-Garantie für 90 Tage ins Gewicht.
Man kann die Partnervermittlung also einen Monat lang testen.
Danach kann man sein Geld zurückfordern,
wenn die Partnersuche nicht in die Gänge kommt.

Aber so einfach ist es nicht. In den AGB von AmorBrazil steht nämlich:
Wenn es uns nicht gelingt, dem Kunden innerhalb von 90 Tagen seine Traumfrau
zu vermitteln, dann erhält er sein Geld zurück.
Das wäre wirklich zu schön, um wahr zu sein.

Wenn man weiß, wie solche Heirats-Agenturen arbeiten
und ihr Geld verdienen, dann sieht die Sache anders aus.
Der springende Punkt ist „seine Wunschfrau zu vermitteln“.
Ein dehnbarer Spruch.
Das bedeutet keineswegs, dass die Hochzeit kurz bevor steht.

Der oben genannte Passus bedeutet vielmehr,
dass Ihnen eine Mindestanzahl von Kontakten garantiert wird.
Doch wer will am Ende prüfen, ob diese Kontakte auf natürliche Art und Weise
zustande gekommen sind. Oder ob die Partnervermittlung einer Frau
gegen ein paar Dollar das Schreiben einer Nachricht versüßt hat.
Ob es nicht vielleicht sogar vorgefertigte Standardtexte sind.

Von daher gesehen bin ich immer skeptisch, wenn bei einem internationalen
Kontakt zu Frauen irgendwelche Mittelsmänner die Hand im Spiel haben.
Egal wie die Partnervermittlungen heißen:
Die arbeiten alle nach dem gleiche Schema.

Mir ist es lieber, Direktkontakte zu Frauen zu knüpfen.
Zuerst mit ein paar Mails. Dann im Chat-Fenster.
Am Ende mit Skype. Dann weiß man wenigstens, woran man ist.

 

Was spricht – laut AmorBrazil – für eine Brasilianerin?
Warum eine Frau in Lateinamerika suchen, wo doch die Partnersuche
im Osten Europas oder in Deutschland einfacher wäre?
Dazu nennt die brasilianische Partnervermittlung verschiedene Argumente.

Leicht nachvollziehen lässt sich dieser Gesichtspunkt:
Latina-Frauen sind nicht so anspruchsvoll wie ihre Kolleginnen aus Europa.
Auch wenn Brasilien zu den Industrie-Schwellenländern gehört,
so lebt ein Großteil der Bevölkerung doch sehr bescheiden.

Wahrscheinlich sind sie pflegeleichter, einfacher zu lenken.
Leider hatte ich noch nie das Glück, einer ledigen Schönheit aus Brasilien
in der realen Welt zu begegnen.

Dass eine Frau aus Südamerika eher bereit sei,
einen deutlich älteren Mann (10 bis 15 Jahre) zu heiraten,
scheint mir unter diesen Aspekten ziemlich wahrscheinlich.

Latinas gehören zu den attraktivsten Frauen auf der Welt.
Dem kann man nicht widersprechen.
Schöne braune Haut, Sex-Appeal. Nicht zu dick, nicht zu mager.
Eine gepflegte, oft sportliche Erscheinung. Alles ist dort, wo es hin gehört.
Das sind zweifellos starke erotische Lockmittel für einen Europäer.

Ob sich alle Männer in Lateinamerika den Frauen gegenüber wie Grobiane
aufführen, mag ich nicht zu beurteilen.
Gelegentlich hat man solche Schlagzeigen schon gelesen.
Fakt ist: Brasilianerinnen haben erwiesenermaßen
eine Vorliebe für deutsche Männer.

 

Testfazit: Pro und Contra AmorBrazil.com
Was mir gegen den Strich geht, sind die hohen Vermittlungskosten.
Ganz davon abgesehen, dass Preise und Leistungen nicht eindeutig definiert sind,
liegen die Ausgaben für die Partnersuche in Brasilien zu hoch.

Egal ob es nun 2.000 oder 3.000 Euro sind.
Nur ein Single-Mann, der finanziell auf Rosen gebettet ist,
wird sich das leisten wollen.

Zu den Nettokosten für die Vermittlung gesellen sich noch mindestens einmal
Reisekosten nach Brasilien dazu. Das addiert sich zu einer hübschen Summe.

Nahezu rührend klingt die Aussage von AmorBrazil:
Unsere Damen bekommen einen Deutschkurs in einer Sprachschule angeboten.
Leider ist das sehr wenig wert.
Es handelt sich nicht um einen richtigen Kurs oder gar einen Intensivkurs.
Die Frauen bekommen Lernmaterial zugeschickt,
mit dem sich selbst zu Hause unterrichten müssen.

Das kann nicht funktionieren. Daher kommen im Prinzip nur solche Mädchen
als Ehefrauen in Betracht, die zumindest Englisch bzw. Amerikanisch sprechen.
Es sei denn: der Mann hat endlos viel Zeit,
bis die Traumfrau ein wenig Deutsch gelernt hat.

Leicht positiv ist diese Aussage zu bewerten:
Nach der Einmalzahlung darf jeder beliebig lang nach seiner Traumfrau suchen.
Im Gegensatz zu internationalen Singlebörsen entstehen keine weiteren Kosten.
Ein Ende der Vertragszeit gibt es nicht.

Was mir nicht gefallen hat:
Ich habe vor der Bezahlung keine Chance, mir in einem Profil die Partnerwünsche
der Damen anzusehen. Die werden sicher nicht jeden x-beliebigen heiraten wollen.
Vielleicht stellen sie sich etwas ganz anderes vor als Sie oder mich.
Vielleicht den idealen Mann, wie viele deutsche Frauen.
Dann wäre es sinnlos, so viel Geld für die Suche auszugeben.

Ein Pluspunkt ist das deutsche Kontaktbüro in Bad Krozingen.
Damit hat man einen Ansprechpartner zur Hand
für alle Fragen rund um die Partnersuche und eine Reise nach Brasilien.

Gegenüber anderen Partnervermittlungen scheint es bei AmorBrazil
keine Frauen zu geben, die in Deutschland wohnen.
Für ein Liebes-Date muss man also ausnahmslos über den großen Teich fliegen.

Die Versprechungen von AmorBrazil kommen mir reichlich hoch gegriffen vor.
Die Partnervermittlung behauptet, die Frauen seien nicht nur attraktiv.
Sondern auch noch „gebildet“. Sogar von Hochschulabschluss ist die Rede.
Was soll ich, bitte schön, mit einer Frau Professor?
Meiner Meinung wird hier etwas hochstilisiert, was gar nicht gegeben ist.

Andererseits möchte man natürlich auch kein Dummchen,
das nicht bis 3 zählen kann.
Es käme auf die Testmitgliedschaft mit Geld-zurück-Garantie an.
Um herauszufinden, ob bei AmorBrazil auch normal gebildete Frauen zu haben sind.

Unglaubwürdig klingt ist das Versprechen von AmorBrazil:
Wenn ich mit einer Dame Kontakt aufgenommen habe,
dann wird diese für den Zeitraum von 3 Monaten für mich reserviert.
Für mich als Mann wäre das nicht schlecht.
Die Frau würde sich jedoch bedanken.

Was ist, wenn wir uns am Ende nicht gefallen?
Wenn sich das Spiel mit 5 oder 10 anderen ausländischen Männern wiederholt?
Dann wird sie aufs Rentenalter zugehen, bis sie einen Ehemann gefunden hat.

Das kann so unmöglich stimmen.
Habe ich auch noch bei keiner anderen Partnerbörse gelesen.
Es wirft kein gutes Licht auf die Partnervermittlung, so etwas zu versprechen.

Unterm Strich halte ich das Unternehmen „Partnersuche in Brasilien“
bei AmorBrazil für zu riskant. Viele Unwägbarkeiten sind mit im Spiel.
Ich würde mich lieber auf eine Kontaktseite verlassen,
wo man mit viel geringeren Kosten direkte Frauen-Kontakte finden kann.
Mit etwas Glück auch zu Latina-Frauen in Deutschland.

 

Zurück zur Übersicht der Auslands-Partnerbörsen

 

Lothar Mader