Aktivurlaub im Frühjahr

Reiseideen für März, April, Mai und Juni

Abenteuerliche Erlebnisreisen im Frühjahr
Aktivurlaub mit Wandern, Radfahren und Bewegung
Interessante Reiseziele weltweit

Frau beim Joggen im Aktivurlaub

Wer im Winter nicht im Skiurlaub war, spielt vielleicht mit dem Gedanken,
im Frühjahr auf Reisen zu gehen.
Die Temperaturen sind angenehm. Die Natur erwacht zu neuem Leben.
Ideale Bedingungen für einen schönen Erlebnis- oder Aktivurlaub.

Im Frühjahr ist noch Vorsaison. Die Preise für Flüge und Hotels sind moderat.
Alles ist noch nicht so überfüllt wie ein paar Monate später.
Manche Menschen mögen Frühlingsreisen und Herbstreisen viel lieber
als einen Badeurlaub unter brütender Sonne.

Ich habe mich bei ein paar Online-Reisebüros umgesehen,
die sich spezialisiert haben auf Gruppen-Erlebnisreisen und Aktivurlaub.
Hier stelle ich Ihnen nun folgende Reiseideen für das Frühjahr vor:

Südafrika:                 Aktivurlaub auf dem schwarzen Kontinent
Marokko:                  Arabisches Flair in Marrakesch
Menorca:                  Gruppenwandern und Strandurlaub auf der Baleareninsel
Peru:                        Hochgebirgs-Trekking in den Anden
Disneyland:              Kurzurlaub in Paris
Kroatien:                  Sportlicher Badeurlaub auf einer Adriainsel
Italien:                      Erlebnisreisen an die Blumen-Riviera
Türkei:                      Aktivurlaub mit Ausflügen an der Ägäis
Konstanz:                 Die Bodensee-Region im Frühjahr erleben
Süditalien:                Sportlicher Gruppenurlaub in Kampanien
Österreich:               Single-Urlaub mit Party Sport und Wellness

 

Abenteuerlicher Aktivurlaub in Südafrika

Termin
März bis Juni

Wandern, Boot fahren, Reiten und Tiersafari. Diese Südafrika-Reise hat Erlebnis-
Charakter. Für die 3 bis 4 stündigen Wanderungen genügt eine durchschnittliche
Kondition. Übernachtet wird in Camps.

Nach der Landung in Johannesburg stehen zunächst 3 Tage lang
Gruppen-Wanderungen in den Drakensbergen auf dem Programm.
Im Frühjahr ist es dort mit ca. 10 Grad etwas kühl.
Sie sollten einen Pullover zumindest im Rucksack dabei haben.

In den Drachenbergen sehen die Aktivurlauber Schluchten und Wasserfälle.
Sie haben einen Ausblick auf den höchsten Berg von Südafrika (3.500 Meter).
Das Übernachtungscamp liegt in 2.300m über dem Meeresspiegel.

Das 2. Highlight dieses erlebnisreichen Aktivurlaubes sind die Midlands,
zwischen dem Gebirge und der Küste am Indischen Ozean.
Sie fahren mit dem Bus dorthin. Ein Parkranger unternimmt mit den Urlaubern
eine Safari durch den Tierpark. Er zeigt, wie man die Spuren der Tiere
lesen kann. Sie können Fotos schießen von Raubtieren, Nashörnern und Vögeln.

Nächste Station in diesem Aktivurlaub ist der Ort St. Lucia am Indischen Ozean.
Auch in der Küstenregion werden mehrstündige Wandertouren durchgeführt.
Und eine Kajakfahrt, bei der man aus sicherer Entfernung
Flußpferde und Krokodile erblickt.

Aus nächster Nähe Löwen, Tiger, Leoparden und Geparden sehen:
das wird möglich sein in einer Art Raubkatzen-Krankenhaus. Wo verletzte Tiere
gesund gepflegt werden. Bevor man sie wieder in die freie Wildbahn entlässt.

Weiter geht die Reise in das kleine Königreich Swaziland. An der Grenze
zu Mosambik. Wieder wird ein Tierreservat besucht.
Sie sehen Nilpferde, Krokodile, Zebras und kleinere Wildkatzen.
Etwas sportlich geht’s auf einer Mountainbikefahrt zu.
Auch Reiten ist möglich in Südafrika.

Die letzten 2 Tage können sich die Aktivurlauber am Strand des Ozeans erholen.
Im Frühling haben wir dort Wassertemperaturen von über 20 Grad.
Wer nicht träge in der Sonne liegen möchte, kann tauchen, schnorcheln, angeln.
Oder an einer Walbeobachtungstour teilnehmen.

Hier weitere Infos zu den Südafrika-Reisen

 

Marokko-Urlaub –
Arabisches Flair in Marrakesch

Termin
März bis Juni
September bis November

Die ehemalige Königsstadt Marrakesch liegt in Zentral-Marokko.
Arabische Basare (Souks), grüne Oasengärten und die Bergwelt des Hohen Atlas:
das sind die Highlights dieses Gruppenurlaubs für Alleinreisende und Singles.
Die Durchschnittstemperaturen im Frühjahr liegen zwischen 20 und 25 Grad.
Nur im Juni geht es schon über die 30 Grad-Marke.

Die Reisegruppe wird am Flughafen Marrakesch von einem deutschsprachigen
Reiseleiter zum Hotel Palm Plaza & Spa begleitet. Das Hotel bietet Komfort
internationalen Standards mit Wellness, Fitness, Klimaanlage und Tennisanlagen.
Außerdem gibt es in Marrakesch palmengeschmückte Golfplätze.

Wie im Märchen 1001 Nacht
Die Oasenstadt Marrakesch ist umgeben von einer antiken Stadtmauer.
Ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch von arabischen Palästen aus der Zeit
von Tausend und eine Nacht. Die Aktivurlauber werden zu Moscheen geführt.
Und natürlich zu den Basaren. Wo das Leben tobt.

In den engen verwinkelten Gassen von Marrakesch bieten die Marktschreier
lautstark Waren an. Überall riecht es nach orientalischen Gewürzen und Gerichten.
Sie sehen Schlangenbeschwörer und Akrobaten, die Kunststücke aufführen.

Am nächsten Tag startet ein Ausflug über 120 Kilometer durch die Wüste.
Ziel ist die Küstenstadt Essaouira am Atlantik.
Nach Besichtigung der Medina (Altstadt) können Sie sich am Meeresstrand
abkühlen und schwimmen gehen.

Zurück in Marrakesch lernen Sie bei einem Kochkurs die marokkanische Küche,
Kräuter und Teesorten kennen. Es folgt eine Kutschfahrt durch die Altstadt.
Immer wieder sieht man künstlich bewässerte grüne Gärten.

Die Bergwelt von Marokko
Den Abschluss dieser Aktivreise bildet ein Allrad-Ausflug ins Atlas-Gebirge.
Die Urlauber kommen vorbei an terrassenförmigen Plantagen mit Teeanbau,
Orangen- und Olivenbäumen. Die Araber bzw. Berber bauen hier sogar Kartoffeln
und Getreide an. Sie werden sehen, wie Bio-Vollkornbrot hergestellt wird.

Noch weiter oben wird eine arabische Burg (Kasbah) besichtigt.
Von dort aus sieht man die Gipfel des 4.200 Meter hohen Toubkal.
Dann geht’s auch schon wieder zurück nach Marrakesch und zum Flughafen.

Eigene Unternehmungen
Gelegentlich hat die Urlaubergruppe zwischen den Besichtigungen Zeit für eigene
Ausflüge. In jedem Fall sollte man sich den Souks (orientalische Marktplätzen)
in der Medina von Marrakesch ausführlich widmen.
Denn hier gibt es viel Kurioses zu beobachten.

Handwerker, Obstverkäufer, Gewürzhändler und Souvenirläden bieten orientalische
Waren an. Sie können sich im Feilschen versuchen.
Denn nichts tun marokkanische Händler lieber als zu pokern
und über die niedrigen Preise zu jammern.

Neben Palästen, Souks und Moscheen gehören die grünen Gärten zum Schönsten,
was Marrakesch zu bieten hat. Hier, mitten in der Wüste, muss ausreichend Wasser
vorhanden sein. Denn überall sieht man grüne Bäume, Zypressen und Palmen.

Sie können die Stadtmauer besichtigen, den ehemaligen Henker-
und Hinrichtungsplatz. Und die berühmteste Koranschule von Marokko.
Sehenswert ist auch der quirlige Kamelmarkt draußen vor den Stadttoren.

Wohin in Marrakesch am Abend?
Discos nach westlicher Art werden die Aktivurlauber in diesem Teil von Marokko
wohl vergeblich suchen. Aber Marrakesch hat einige Pubs und Clubs.
Und sogar ein Spielcasino. Bei diesen Frühjahrs-Temperaturen wird man sich
abends wohl lieber draußen aufhalten. Feuerschlucker, Jongleure, Teppichhersteller,
Lederwaren- und arabische Imbissstände machen erst um Mitternacht Feierabend.

Hier weitere Details zu den Marokko-Reisen

 

Aktivurlaub auf Menorca

Termin
März bis Juni
September und Oktober

Die Zwillingsschwester von Mallorca misst gerade mal 30 mal 10 Kilometer.
Die Wanderungen gehen über 3 bis 5 Stunden pro Tag. Ein normales Fitness-Level
reicht vollkommen aus. Für die Baleareninseln ist das Frühjahr die ideale Reisezeit.
Es ist warm, aber noch nicht heiß. Und immer schönes Wetter zum Marschieren.

Zuerst logiert die Reisegruppe in Mahon, der größten Stadt auf Menorca.
Später folgt ein Umzug ins Landesinnere.
Bevor man am Ende dieses Aktivurlaubs in Ciutadella (im Süden) ein Hotel bezieht.

Menorca ist weit weniger vom Tourismus geprägt als Mallorca und Ibiza.
Einen Ballermann gibt es hier nicht. Dafür ist die Baleareninsel noch recht
naturbelassen. Weite Teile stehen unter Naturschutz.
Ein ideales Areal für schöne Rucksack-Touren.

Wandern auf Menorca
Nach der Landung in Mahon ist zuerst eine Stadtbesichtigung geplant.
Sehenswert ist vor allem der Hafen. Wo man noch heute die Überreste
britischer Militärpräsenz sehen kann. Danach ein Abstecher in die Altstadt
von Mahon. Bevor am nächsten Morgen die erste Gruppenwanderung ansteht.

Sie werden Leuchttürme sehen, Aussichtspunkte, verträumte Fischerdörfer
und Lagunen. Sie werden Berg- und Küstenwanderungen machen.
Mit Aussicht auf Obstplantagen, Buchten, vorgelagerte Inseln
und das tiefblaue Mittelmeer. Im Inselinneren von Menorca kommen Sie
an verschlafenen Dörfern vorbei. Wo die Zeit scheinbar stehengeblieben ist.

Ein besonderes Highlight des Menorca-Aufenthaltes ist der Besuch einer Grotte.
Und im Süden die zweitgrößte Stadt der Insel: Cuitadella. Dort kann man
noch heute Paläste der ehemaligen Inselherren betrachten und filmen.
Sie kommen an Salinen vorbei und an antiken Ausgrabungen.

Die Tageswanderungen gehen nur über wenige Stunden.
Die restliche Zeit können die Aktivurlauber an Stränden verbringen.
Davon hat die Insel reichlich. Insgesamt bietet Menorca ein beschauliches Bild.
Es gibt keine grölenden Biertouristen.
Sie können später fit und gut erholt nach Deutschland zurück fliegen.

Unternehmungen in der freien Zeit
Nach der Wandertour duschen Sie. Und können Menorca nun eigenständig
erforschen. In den Städten sind die Marktplätze sehenswert.
Sie essen Südfrüchte und Mittelmeer-Köstlichkeiten.
Sie erleben spanisches Temperament.

Ein Ausflug zum höchsten Berg der Insel (Monte Toro) wäre sicher eine gute Idee.
Von da aus hat man einen schönen Überblick über ganz Menorca.
Wer keine Lust hat auf Sonnenbaden, Hotelpool oder Cocktailbar:
kann an einem Bootsausflug teilnehmen oder tauchen gehen.

Was machen Wanderurlauber abends auf Menorca?
Wer ein ausschweifendes Partyleben sucht, sollte lieber nach Ibiza oder nach Malle
reisen. Im Süden der Insel können Sie zusammen mit den Reisegefährten
eine urige Höhlendisco aufsuchen. Das ist aber auch schon alles.
Was sich in den Hotels Disco oder Tanzbar nennt, ist kaum der Rede wert.

Hier und da gibt es in den Städten von Menorca ein paar Clubs und Bars.
Auch mit Live- und Jazz-Musik. Aber wer will schon bei abendlichen 22 Grad
drinnen sitzen. Viel schöner ist es, an einer Hafenpromenade spazieren zu gehen.
Oder auf einer Restaurant-Terrasse einen schönen Sonnenuntergang zu genießen.

Weitere News zum Wanderurlaub Menorca

 

Spezielle Singlereisen im Frühjahr
Hier ein paar interessante Reiseideen

 

Peru: 3-wöchiger Hochgebirgstrip
Trekkingtouren und Abstecher zum Amazonas-Dschungel

Termin
April/ Mai
September bis November

Den Anblick von 6.000er Bergen in den Anden (Kordilleren) vor Augen.
Mit dem Rad oder zu Fuß in einer Reisgruppe die Berge bewandern.
Bis hinauf in Höhenlagen von über 4.000 Meter.
Übernachten bei den Indios und Lamas. Die Inka-Kultur hautnah vor sich sehen.
Und am Schluss noch im Amazonas-Gebiet von Peru
die Wildnis des grünen Urwaldes erleben.
Das sind die Stichworte für diesen Aktivurlaub der Extraklasse.

Eingewöhnungszeit und erste Aktivitäten
Nach der Landung am Lima-Airport werden die Urlauber zum Hotel gebracht.
Der Reiseleiter zeigt ihnen die Hauptstadt von Peru. Schon am nächsten Tag
steht der erste Inlands-Flug an, nach Arequipa. Sie schlendern über den Markplatz.
Und lernen dabei südamerikanische Köstlichkeiten kennen.

Am nächsten Tag geht’s schon hinauf in höhere Regionen. Im Colca Canyon –
mit 3 km Höhe die zweittiefste Schlucht der Welt – bekommen Sie einen ersten
Eindruck von den urwüchsigen Landschaften Perus.
Ein letztes Mal heißt es: entspannen in den heißen Thermalquellen.
Bevor Sie aufbrechen ins Hochgebirge der Kordilleren.

Mit Bus und Jeep in den Anden
Nach einer 6-stündigen Fahrt erreicht die Reisegruppe den Titicacasee.
Mit 3.800 Metern über dem Meeresspiegel ist es der höchstgelegene
schiffbare See der Welt. 15 mal so groß wie der Bodensee.
Im Frühjahr (Mai) haben wir hier angenehme Temperaturen von ungefähr 9 Grad.
Pullover und Parka sollten Sie sowieso im Gepäck haben.

Bei einem Bootsausflug auf dem Titicacasee bestaunen die Aktivurlauber jetzt
die „Schwimmenden Inseln“. Sie können mit dem Kajak ganz nah ran fahren.
Und erkennen, dass es sich um schilfartige Gebilde handelt,
die auf dem Wasser schwimmen.

Früher haben die Indianer Perus solch künstliche Inseln gebaut. Um beim Angriff
von feindlichen Stämmen ihr Heil in der Flucht auf den See zu suchen.
Heute dienen die Schilfinseln nur noch touristischen Zwecken.
Es folgt eine Frühjahrswanderung am Titicacasee.

Nächste Station dieses Peru-Urlaubes ist die Bergstadt Cusco (3.400m hoch).
Bei der Jeepfahrt über 8 Stunden kommen Sie vorbei an Ruinenresten.
Schweigende Zeitzeugen der Ureinwohner Südamerikas.
Bevor unter Francisco Pizzaro die Konquistadoren aus Spanien kamen.

Der nächste Tag bringt eine Mountainbike-Tour.
Im Heiligen Tal der Inkas sehen Sie Salzterrassen.
Auf dem Rio Urubamba steht eine Wildwasserfahrt (Rafting) auf dem Programm.
Danach noch einmal in der Höhensonne die Füße hochlegen.
Denn bald wird es richtig anstrengend und abenteuerlich.

Hochgebirgs-Trekking in den Anden von Peru
Jetzt wird sich zeigen, wer eine gute Kondition hat.
Der Bus bringt uns zum Salkantay-Trail. 50 Kilometer nördlich von Cusco.
Die Bergtour führt zunächst hinauf auf eine Höhe von 3.800 Metern.
Übernachtet wird in einem Zeltcamp.

Beim Frühstück noch einmal kräftig reinhauen. Denn heute brauchen
die Aktivurlauber alle Kraft der Welt. Im Schatten des 6.200 Meter hohen Salkantay
steht eine 9-stündige Trekking-Wanderung an, die ihnen alles abverlangen wird.
Es ist nicht nur die Steigung, es ist vor allem der dünne Sauerstoffgehalt der Luft.

Am Ende erreichen Sie den Gebirgspass El Paso, in einer Höhe von 4.600 Meter.
Bei dieser anstrengenden Bergtour tragen Sie nur einen leichten Rucksack
auf dem Rücken. Schwere Gepäckstücke werden von Inkas geschleppt.
Bzw. auf Pferden transportiert. Das Herz-Kreislaufsystem der Ureinwohner Perus
ist an die dünne Höhenluft der Kordilleren perfekt angepasst.

Sollten Sie auf diesem Trail schlapp machen: dann können Sie auf ein Pferd steigen.
Und sich weitere Anstrengungen ersparen. In jedem Fall sollten Sie
in dieser atemberaubenden Gebirgslandschaft viele Bilder machen. Die Sie später
den Freunden und Kollegen in Deutschland in einer Dia-Show zeigen können.

Bergabwärts zu den Inka-Ruinen
Wir befinden uns immer noch in der Nähe von Cusco.
Das Ganze spielt sich auf einem ziemlich engen Raum ab.
Bei der Wanderung talwärts kommen Sie an Wasserfällen vorbei.
Am Himmel zieht der majestätische Condor vorbei.

Am Ende des 15. Reisetages dürfen Sie sich kurz ausruhen.
Und in den heißen Quellen von Aguas Calientes relaxen. In der Gewissheit,
etwas Außerordentliches vollbracht und erlebt zu haben. Manchmal ist es ganz gut,
wenn man bis an die Grenzen der körperlichen Leistungsfähigkeit geht.

Weiter geht es mit dem Bus zu der Inka-Ruinenstadt Machu Picchu (2.300m hoch).
In der Schule haben wir wohl alle schon mal das Bild dieser weltberühmten Ruine
in Geschichtsbüchern gesehen. Am Ende müssen Sie aussteigen.
Denn das terrassenförmige Inkadorf aus der Vorkolonialzeit
ist nur über schmale Fußpfade zu erreichen.

Amazonasgebiet von Peru
Von Lima aus können Sie jetzt nach Hause fliegen. Oder noch an einer
3-tägigen Exkursion in den grünen Regenwald des Amazonas teilnehmen.
Wir fliegen über die fast 7.000 Meter hohen Gipfel der Anden.
Ziel: das peruanische Tiefland jenseits der Berge.

Dort herrschen vollkommen andere klimatische Bedingungen als im Hochland.
Auf einer abenteuerlichen Urwaldwanderung bzw. Kanufahrt können Sie die Tierwelt
des Amazon Gebietes beobachten: Kaimane, Jaguar, Geier, bunte Vögel
und Papageien. Affen, Riesenschlangen, Wasserschweine, Faultiere,
Riesenotter und Ameisenbär. Dann aber ist endgültig Schluss.
Sie kommen zurück nach Lima und fliegen nach Deutschland.

Hier finden Sie Einzelheiten und wichtige Tipps
zum Trekking-Urlaub in Peru

 

Kurzurlaub im Disneyland Paris

Termin
Jederzeit möglich.
Der Veranstalter vermittelt preisgünstige Hotelzimmer in Paris.
Mögliche Termine sind im Prinzip jeden Tag im Jahr,
sofern das Hotel an noch nicht ausgebucht ist.

Wenn Sie unten auf den blauen Link klicken,
dann kommen Sie zum Hotelvermittler Travador.com
Oben rechts auf dieser Webseite sehen Sie einen Kalender.
Dort können Sie auch andere Monate anwählen als den voreingestellten.
Grün markierte Tage bedeutet: es sind noch Hotelzimmer frei.

Nicht nur Kinder, sondern auch Singles und Paare sind begeistert
vom größten Freizeitpark Europas: dem Disneyland in Paris.
Denn es werden Jugend- und Kindheitsheits-Erinnerungen wach
an Märchengeschichten, Western-Helden, Piratenfilme und Science-Fiction.

Da in der Disney-Welt immer sehr viel los ist, ist es egal, ob Sie im Frühjahr,
Sommer oder Herbst hinfahren. Nach dem Eingang im Disneyland Park
stehen Sie zuerst auf der Main Street USA (= Hauptstraße).
Dort gibt es im Western-Stil Shops, Saloons, Mc Donalds und Restaurants.

In der Main Street gibt es einen Bahnhof. Auf der Railroad verkehrt ein Zug
sowie eine von Pferden gezogene Straßenbahn.
Diese Verkehrsmittel bringen die Besucher des Pariser Freizeitparks
zu den 4 Teilbereichen des Disneyland Parks, die ich jetzt kurz beschreiben möchte.

Im Fantasyland
treffen wir auf den Überflieger Peter Pan, auf den langnäsigen Pinocchio
und auf Alice im Wunderland.
Wir sehen das Dornröschenschloss und Schneewittchen bei den 7 Zwergen.
Märchengestalten aus Büchern und Fernsehfilmen,
an denen sich besonders Kinder erfreuen werden.

Das Frontierland
ist eine Nachbildung des amerikanischen Wilden Westens.
Erleben Sie die abenteuerliche Fahrt in einer Dampfeisenbahn
aus dem 19. Jahrhundert durch die Rocky Mountains.
Oder schweben Sie mit dem Schaufelraddampfer über den Mississippi.
Besuchen Sie das Pocahontas Indianerdorf.
Oder bewundern Sie die Urwald-Show mit Tarzan und Jane.

Das Adventureland
im Disneyland Park hat einiges für die Kurzurlauber zu bieten.
Am Seeräuber-Spielplatz „Pirates oft the Caribbean“ können Jung und Alt
die Überfälle der bösen Piraten miterleben.
Eine andere Attraktion sind die Abenteuer des Indiana Jones.
Wo der amerikanische Filmheld seine Abenteuer in Hongkong und Indien besteht.
Wie Robinson allein auf einer Insel leben: im Adventureland keine Illusion.
Sie können hinaufsteigen ins Baumhaus und auf vorbeikommende Schiffe hoffen.

Das Discoveryland (Entdeckerland)
im Disneyland Park führt uns zurück zu den TV-Utopien und Träumen,
die wir von Jules Verne-Filmen her kennen.
Setzen Sie sich in die Achterbahn oder in ein Raumschiff.
Und lassen Sie sich todesmutig ins Weltall schießen. Oder lassen Sie
in einer Show noch einmal den Kinofilm „König der Löwen“ Revue passieren.

Irgendwann gegen 22 Uhr ist Feierabend in Disneyland Paris.
Das ist kein Grund, traurig zu sein. Denn vor den Toren des Parks gibt es
noch genug Unterhaltung im Disney Village:
Kino, Disco, Boutiquen, eine Wildwest-Pferdeshow.
Und Kneipen, wo die Bedienung auf Rollschuhen angelaufen kommt,
runden einen erlebnisreichen Urlaubstag in Frankreich ab.

Bevor es morgen im Park weiter geht. Oder nach Hause.
Oder man sich noch die anderen weltberühmten Sehenswürdigkeiten
von Paris anschaut: die Champs-Elysées, den Eiffelturm, Notre Dame,
den Arc de Triomphe, den Louvre, das Moulin Rouge, Versailles,
die Orangerie der Tuileriengärten und und und …

Hier geht’s nach Disneyland

 

Kroatien: Sportlicher Aktivurlaub in der Adria

Termin
Mai bis Oktober
Die Dauer der Reise kann über 1 Woche oder 2 Wochen gewählt werden

Die Insel Brac (40 mal 13 km groß) liegt ganz im Süden von Kroatien.
Nicht weit weg von der Hafenstadt Split. Es ist die drittgrößte Insel in der Adria.
Untergebracht ist die Reisegruppe in einem Sportclub,
ganz in der Nähe eines Dominikanerklosters.
Mit freiem Blick auf das Meer und auf die Insel Hvar.

Markenzeichen von Brac ist der weiße Kalkstein. Ähnlich wie auf Rügen.
Für den Bau des Weißen Hauses haben die USA seinerzeit Material
aus den örtlichen Steinbrüchen von holen lassen.

Sport auf Brac
Der Reiseveranstalter führt mit den Kroatien-Urlaubern
viele sportliche Veranstaltungen durch.
Die Radwege der Adria-Insel Brac sind ideal für Touren mit dem Mountainbike.
Auf dem höchsten Berg der Insel (780m) hat man einen guten Ausblick übers Meer,
zum kroatischen Festland und manchmal bis hinüber nach Italien.
Pro Woche werden 3-4 Fahrradtouren durchgeführt. Eine auch auf der Nachbarinsel
Hvar drüben. Die Bike-Ausrüstung können Sie sich kostenlos ausleihen.

Die Adriainsel Brac ist aber ebenso gut geeignet zum Rucksack-Trekking.
Pro Woche werden ca. 4 Wanderungen über ca. 5 Stunden organisiert.
Eine Tour geht zu einem Felsenkloster.
Die andere findet auf der Lavendel-Insel Hvar statt.

Die Adria vor Kroatien ist perfekt für Wassersport-Fans.
Es gibt Tauschschulen, wo man einen Schein erwerben kann.
Es werden geführte Tauchausflüge in die Unterwasserwelt angeboten.
Auch Windsurfen ist bei diesem Aktivurlaub im Frühjahr möglich.
Anfänger können sich in Surfkursen schulen lassen.

Strände
Die Insel Brac liegt weit im Süden. Ungefähr auf der Höhe von Rom.
Schon im Frühjahr haben wir 8 Sonnenstunden pro Tag.
Ab Ende Mai steigen die Wassertemperaturen auf 20 Grad.

Sandstrände gibt es keine, wie im gesamten Bereich der kroatischen Adria.
Dafür aber feinkörnige Kiesstrände. Der berühmteste davon ist das Goldene Horn,
eine waldbewachsene Landzunge. Bis Mitte September herrscht dort
Massentourismus. Vor allem preisbewusste Urlauber kommen gern nach Kroatien.

Ausflüge
Bei diesem Aktivurlaub wird nicht nur Sport getrieben.
Immer wieder haben die Leute Zeit, am Strand abzuchillen. Oder die Landschaften
und Sehenswürdigkeiten der Insel Adria-Insel Brac zu erkunden:

In der Drachenhöhle haben im Mittelalter Mönche gewohnt.
Und ihr Leben und Schaffen mit Wandzeichnungen dokumentiert.
Auf der Adria-Insel gibt es eine Windmühle mit Sonnenuhr.
Es können zahlreiche Klöster besichtigt werden.
Zum Beispiel das Eremitenkloster mit seiner Sternwarte.

Interessant ist vielleicht noch die Steinmetzschule von Pucisca.
Der einzigen dieser Art in ganz Kroatien.
Hier wurden früher die Steinhauer ausgebildet.
Das Goldene Horn ist immer einen Ausflug wert.
Die Insel-Städtchen Bol und Nerezisca sind auch ganz nett anzuschauen.

Falls Ihr Aktivurlaub in Kroatien 2 Wochen lang dauert, dann haben Sie genug Zeit,
auf dem Festland die Hafenstadt Split zu besuchen:
Den alt-römischen Kaiserpalast. Die mit Palmen gesäumte Uferpromenade.
Und die gut erhaltenen Stadttore, die mit den Farben Silber, Gold und Bronze
betitelt sind. Split ist auch eine gute Möglichkeit,
zwischendurch mal richtig shoppen zu gehen.

Aktivreisen Kroatien: nähere Informationen

 

Italienischen Blumen-Riviera:
Frühjahrsurlaub am Mittelmeer

Termin
März bis November

Ligurien nennt sich Küstenstreifen am Golf von Genua:
zwischen San Remo, Genua und La Spezia.
Auf dieser Reise genießen die Reisenden die Feinheiten der italienischen Küche:
südländischen Wein, erlesene Käsesorten, Olivenöl, Pizza, Pesto und Pasta.

So ganz nebenbei lernen sie die Kultur dieser Mittelmeerregion kennen.
Sie sehen verträumte Buchten, einsame Bergdörfer und die Sandstrände
der Küstenstädte Portofino, San Remo und Imperia.

Am Flughafen Nizza (Frankreich) werden die Urlauber vom Reiseführer abgeholt.
Der Bus bringt sie rüber nach Italien. Zum Hotel im Badeort Alassio.
Im Frühjahr ist es hier noch ruhig. Im Sommer sind hingegen ungemütlich voll.

Am nächsten Tag ein Rundgang durch die Altstadt von Alassio.
Sie sehen den Fischerhafen Luca Ferrari. Und die kleine „Mauer“ am Stadtpark.
An und für sich nichts Besonderes. Wenn sich nicht so viele prominente Urlauber
durch das Ankleben von Kacheln an dieser Steinmauer verewigt hätten.
Abends gibt es einen Kochkurs.
Sie lernen, was die Italiener mit Olivenöl und Mehlteig alles fabrizieren.

Kulinarisch geht es weiter mit einer Weinprobe. In der Nachbarstadt Albenga
wird durch die mittelalterliche Altstadt gebummelt. Auch bewegungsliebende
Aktivurlauber kommen bei diesen Italien-Reisen auf ihre Kosten:

Mit einer Fahrradtour, mit Bergwandern im Hinterland oder mit einer Schifffahrt
hinaus in den Golf von Genau. Wo man hofft, Wale und Delfine filmen zu können.
Letztlich ist noch Relaxen am Strand von Alassio angesagt.

Die Erlebnisreise endet mit einem Besuch des Olivenmuseums in Imperia.
Und mit einem Bummel über den Marktplatz von Alassio.
Wir erleben, dass nicht nur auf arabischen Basaren gern gefeilscht wird,
sondern auch in Bella Italia.

Zu den schönsten Sehenswürdigkeiten der Blumenriviera gehört San Remo.
Bis nach Genua ist es vielleicht ein bisschen weit.
Immer wieder stehen den Urlaubern einige Stunden zur freien Verfügung.
San Remo verströmt schon ein bisschen weltliches Flair.
Promis aus allen Himmelsrichtungen tragen ihr Geld in die Blumenstadt.
Dementsprechend finden hochrangige Veranstaltungen statt.

Noch mehr Hintergrundinfos zu den Italien-Reisen

 

Aktivurlaub in der Türkei mit Ausflügen

Termin
Mai bis Oktober
Die Dauer der Reise kann über 1 Woche oder 2 Wochen gewählt werden

Dalyan liegt an der Südwestecke der türkischen Ägäisküste. Zwischen Izmir
und Antalya. Ganz in der Nähe befinden sich die Badeorte Bodrum und Fethiye.
Dalyan ist ein vergleichsweise ruhiger Ort. Der glücklicherweise von TUI-Hotels
und Massentourismus verschont geblieben ist.
Mega-Bierpartys wie auf Mallorca wird man hier keine finden.

Die Reisegruppe wohnt im Sporthotel Holiday Calbis.
Mit grünem Garten und Swimmingpool. 300m weiter fließt der Dalyan-Fluß.
Auch nicht weit weg ist der 5 Kilometer lange Köycegiz-See.
Beide sind gut geeignet für Ausflüge und Wassersport.

Die Mündung des Dalyan ist mit hohem Schilf bewachsen.
Wie wir es vom Donau-Delta in Rumänien her kennen.
Sehr interessant sind die Wasserschildkröten, die überhaupt nicht
menschenscheu sind. Und sich gern füttern lassen.

Sportmöglichkeiten im Aktivurlaub Türkei
Der Reiseveranstalter hat sich einiges einfallen lassen,
um fitnessliebende Türkei-Urlauber gut zu unterhalten.
Sowohl im bergigen Hinterland von Dalyan als auch im Küstenbereich
und am Dalyan-Fluß werden zahlreiche Mountainbike-Fahrten angeboten.

Natürlich muss man daran nicht teilnehmen. Denn es gibt genügend Alternativen.
Zum Beispiel auf einer geführten Wanderung.
Durch die schattigen Wälder oder entlang der blauen Meeresküste.
Wo man immer wieder auf schöne Buchten, steile Felsformationen,
Meeresschildkröten und einsame Fischerdörfer stößt.

Auch Bootsausflüge vor der türkischen Küste stehen auf dem Programm
dieses Aktivurlaubes. Oft wird das Fahrrad mit an Bord genommen.
Unterwegs wird gebikt oder gewandert.
Und immer wieder etwas Schmackhaftes auf den Grill gelegt.

Beachvolleyball und Strand-Jogging runden das Sportprogramm
bei diesem Erlebnisurlaub in der Türkei ab.
Wer will, kann im Sporthotel an Yoga- und Pilates-Stunden teilnehmen.

Ausflüge, Partys und Relaxen
Der Iztuzu Sandstrand ist recht lang. Es ist einer der schönsten Strände der Türkei.
Liegt aber leider 5 Kilometer vom Sportclub Holiday weg. Ich denke, es wäre
nicht fair, das zu verschweigen. Alternativ kann man sich natürlich auch
an den Ufern des nahen Köycegiz-Sees sonnen und schwimmen gehen.

Frühjahrs-Temperaturen in Dalyan:
Anfang Mai werden bei 10 Sonnenstunden pro Tag 25 Grad Celsius erreicht.
Das Wasser ist mit 20 Grad nicht so warm,
wie ich es bei dieser südlichen Lage erwartet hätte.

Ein paar organsierte Ausflüge sind schon im Reisepreis enthalten.
Einmal geht es mit dem Motorboot hinaus aufs Mittelmeer.
Ein andermal auf einer Wanderung zu den Ruinen des altgriechischen Kaunos.
Eine weitere Tour führt am Dalyan-Fuß entlang.
Wo Tier- und Vogelliebhaber sicher viel Freude haben.
Man sollte sich auch das berühmte Schlammbad von Dalyan nicht entgehen lassen.

Der Wochenmarkt im Ort Köycegiz am gleichnamigen See ist sicher interessant.
Dort stehen Sie, wie die türkischen Händler pausenlos herumplärren.
Und welche orientalischen Speisen und Fischgerichte angeboten werden.
Außerdem führt der Reiseveranstalter seine Schäfchen zu speziellen Plätzen.
Wo sie große Schildkröten mit Fisch oder Krebsen füttern können.

Am Abend werden im Sporthotel ab und zu Partys veranstaltet.
Oder man macht am Strand ein Barbecue-Fest.
Am Flussufer des Dalyan gibt es eine Reihe von Restaurants,
wo man bei Sonnenuntergang ebenfalls nett feiern kann.
Als Alternative bieten sich die Kneipen und Bars in Dalyan an.

Gruppenurlaub Türkei: lesen Sie hier weitere Infos

 

Konstanz: Den Bodensee im Frühjahr erleben

Termin
Jederzeit möglich.
Der Veranstalter vermittelt sehr preisgünstige Hotelzimmer am Reiseziel.
Mögliche Termine sind im Prinzip jeden Tag im Jahr,
sofern das Hotel an einem Tag noch nicht ausgebucht ist.

Wenn Sie unten auf den blauen Link klicken,
dann kommen Sie zum Hotelvermittler Travador.com
Oben rechts auf der Startseite sehen Sie einen Kalender.
Dort können Sie auch andere Monate anwählen als den voreingestellten.
Grün markierte Tage bedeutet: es sind noch Hotelzimmer frei.

In der Bodenseeregion am Dreiländerdreieck Deutschland, Österreich Schweiz
können Sie jede Menge schöne Erlebnisse mitnehmen.
Schwimmen im Bodensee können Sie im Frühjahr natürlich vergessen.
Nur wenn im Juni die Sommerzeit mit aller Macht hereinbricht,
erreichen wir Wassertemperaturen von über 20 Grad.

Wenn man ein Faible hat für historische Bauten, dann ist Konstanz
vielleicht ganz interessant. Auch die Lage am See ist richtig schön.
Ansonsten finde ich die Stadt selbst nicht so prickelnd. Allerdings ist Konstanz
ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in der Bodensee-Region.

In der Stadt gibt es eine Imperia-Statue.
Die sich wohl kaum mit der Freiheits-Statue in New York messen kann.
Der Pulverturm, dass Konstanzer Münster, das Konzilgebäude, na ja!

Etwas besser sieht es mit dem Nightlife in Konstanz aus. In der Diskothek
„Dance Palace“ gibt es 7 verschiedene Räume für verschiedene Musikgeschmäcker.
Dazu zählt auch ein Cocktail-Piratenschiff.
Im Sommer öffnet die Strandbar am Rhein. Insgesamt aber ist das Nachtleben
nicht so wild wie in vielen Urlaubsorten Südeuropas oder auf Sylt.

Ausflüge am Bodensee
Auf der Insel Mainau ermöglicht ein fast südländisches Klima den Anbau
von allen möglichen Blumen, Bäumen und Gewächsen.
In den Gartenanlagen können sich die Kurzurlauber
an Palmen, Orchideen, Tulpen und Rosen erfreuen.

Sehenswert ist auch das Schloss Mainau.
Daneben steht ein Schmetterlingshaus mit vielen bunten Falterarten.
Die Kids werden auf dem Wasserspielplatz und beim Ponyreiten
auf dem Bauernhof der Insel Mainau ihr Urlaubsvergnügen finden.

Das Zeppelinmuseum in Friedrichshafen ist vielleicht einen Abstecher wert.
Dort ist die Entwicklung der großen Luftschiffe dokumentiert.
Bis zum tragischen Absturz der Hindenburg über New York.
In Friedrichshafen kann man auch einen Zeppelinflug buchen.
Allerdings wird das nicht billig.

Wer in Konstanz ist, sollte unbedingt auch an einer Rundfahrt über den Bodensee
teilnehmen. Vom Schiff aus hat man schöne Ausblicke auf die Weinberge.
Und auf die nah gelegenen Alpenlandschaft in der Schweiz und Österreich.
Von Zeit zu Zeit geht der Kahn an Land.
Zum Beispiel auf Mainau und in Friedrichshafen.

Bei einem Kurzurlaub in Konstanz könnte man auch hinüber fahren
zum Rheinfall von Schaffhausen (60 Kilometer Entfernung).
Der ist zwar nicht zu vergleichen mit den Niagarafällen in Nordameirka.
Aber immerhin der größte Wasserfall auf dem europäischen Kontinent.
Sie können mit dem Boot von unten her ganz nah ran fahren.
Oder auf einer Besucherplattform direkt an den Wasserfällen
die rauschenden Fluten bestaunen.

Weitere Einzelheiten zum Bodensee-Kurzurlaub

 

Aktivurlaub in Süditalien

Termin
Ende April bis Oktober
Die Dauer der Reise kann über 1 Woche oder 2 Wochen gewählt werden

Mittelmeer-Atmosphäre, italienische Küche, lebendige Fischerdörfer,
saubere Sandstrände und eine noch unverdorbene Naturlandschaft.
Bei diesem Erlebnisurlaub zwischen Neapel und Sizilien wird nicht nur
reichlich Sport getrieben. Es stehen auch viele Sehenswürdigkeiten
und interessante Besichtigungen auf dem Programm.

Die Reisegruppe logiert im Hotel II Tempio in Marina di Casal Velino.
Direkt am Meer. Sie lernen die italienisch-mediterrane Küche kennen.
Das Hotel hat einen Hausstrand. Wo Sie Beach-Volleyball spielen können.

Ganz in der Nähe befindet sich das UNESCO-Weltkulturerbe Nationalpark Cilento.
Das ist ein steiles, waldreiches Küstengebirge bis zu 2.000 Meter Höhe.
Wo man schöne Wanderungen oder Radtouren unternehmen kann.

Die sandigen Strände von Kampanien und der Amalfiküste südlich von Neapel
gehören zu den attraktivsten, die Italien zu bieten hat.
Speziell im Frühjahr ist es hier noch richtig gemütlich.
Ab Juli fallen dann die Azuri aus Rom und Mailand sowie Badeurlauber
aus ganz Europa hier ein. Dann wird es proppevoll.

Wassersportkurse
Dass echte Wasserratten auf allen Meeren und Gewässern zurecht kommen:
das ist klar. Hier möchte ich die Lernmöglichkeiten für Anfänger aufzählen.
Es gibt in diesem Aktivurlaub die Möglichkeit, verschiedene Kurse zu belegen:
zum Windsurfen, Tauchen und Katamaran-Segeln.

Um zu testen, ob Ihnen das Tauchen überhaupt liegt, können Sie im Hotelpool
an einem kurzen Schnupperkurs teilnehmen.
Auch hier ist schon ein ausgebildeter Tauchlehrer dabei.
Danach können Sie in einer Tauchschule einen richtigen Kurs buchen.
Lohnt sich aber wahrscheinlich nur dann, wenn Ihr Aktivurlaub über 2 Wochen geht.
Eine Woche wäre doch arg kurz dafür.

Sonstige Sportarten im Aktivurlaub Kampanien
Wandern:
Der Reiseleiter bringt die Gruppe – die bunt gemischt aus Singles, Paaren
und älteren Herrschaften bestehen kann – mehrmals pro Woche
auf Wandertouren in den Nationalpark des Cilento und entlang der Amalfiküste.

Je nach Gelände kann das mehr oder weniger anstrengend sein.
Es gibt leichte, mittelschwere und schwere Touren.
Sie können sich aussuchen, wo Sie mitmachen möchten.
Im Küstenbereich lässt es sich locker laufen. Hinauf zur Wetterstation
des Monte Scuro (1.680 Meter) aber wird so mancher Rucksacktourist
ordentlich außer Puste kommen. Belohnt wird der Aufstieg aber
mit einem traumhaften Ausblick auf das azurblaue Mittelmeer.

Radfahren:
Hier das gleiche Bild. Es werden einfache Touren im Meer entlang angeboten.
Und total schwere Mountainbike-Trails hoch ins Mittelgebirge
(Monte Stella = 1.130m Höhe). Wo man eine gewisse Fitness mitbringen sollte.
Im Hotel können Sie sich Bike, Helm und Schuhe kostenlos ausleihen.

Reiten:
Der Reiseveranstalter steht in Verbindung mit einem Gestüt.
Dieses stellt den Urlaubern Pferde für Ausritte zur Verfügung. Durchaus auch
interessant für Reitanfänger. Denn bei diesen Touren werden sie betreut.

Kayak:
Ganz in der Nähe gibt es einen nicht zu wilden Flusslauf,
wo Sie zum ersten Mal versuchen können, mit einem Kajak zu paddeln.

Ausflüge
Sie können erleben wie der italienische Mozzarella-Käse biomäßig hergestellt wird.
Ein Ausflug in eine Gebirgsschlucht ist geplant.
Sie werden das verschüttete Pompeij sehen.
Die einstmals blühende Stadt. Die zur Zeit der Römer durch den Vesuv-Ausbruch
dem Erdboden gleich gemacht wurde.

Vom Sporthotel wird ein Ausflug zur Amalfiküste organisiert.
Die liegt weiter nördlich, in der Nähe von Neapel.
Zumindest bei den Frühjahrsreisen finden Segeltörns statt.
Dabei können Sie diesen wirklich schönen Küstenabschnitt
zwischen Salerno und Sorrento aus der Meeres-Perspektive bewundern.

An der Amalfiküste beginnt das Gelände schon direkt am Meer steil anzusteigen.
So dass die Häuser fast alle am Berg liegen. Wie es sonst eigentlich typisch ist
für die mittelitalienische Toskana. Bei diesem Segeltörn geht es auch vorbei
an so berühmten Inselnamen wie Capri und Ischia.

Nähere Infos zum Erlebnisurlaub in Süditalien

 

Party-, Sport- und Wellnessurlaub für Singles in Österreich

Termin
Viele Reisen von Februar bis November

Das 4-Sterne-Singlehotel AVIVA liegt 100 Kilometer nördlich von Linz,
in St. Stefan am Walde. Fast direkt an der Grenze zu Tschechien.
Nach Norden hin blickt man auf die grünen Bäume des Böhmerwaldes.
Nach Süden hin hat man eine schöne Aussicht auf die Vorläufer
der österreichischen Alpen.

Der Aktivurlaub für Singles im AVIVA-Hotel ist eine ideale Gelegenheit
zum Entspannen im Frühjahr oder Winter.
Sie können trainieren, etwas für die Gesundheit tun und sich körperlich
auf Vordermann bringen. Daneben kommt auch der Spass nicht zu kurz:
Das Haus besitzt eine Bar und einen Dance-Club.
Wo man bis in die Morgenstunden ausgelassen Party feiern kann.

Sportliche Indoor- und Outdoor-Aktivitäten im Frühjahr
Wie es bei Singlereisen üblich ist, haben die Leute zuerst einmal Zeit
und Gelegenheit, sich bei einem Umtrunk näher kennenzulernen.
Frühaufsteher können schon vor dem Frühstück an einem Hallo-Wach-Waldlauf
teilnehmen. Nach dem Duschen wartet das Buffet auf Sie.
Bevor Sie an weiteren Sport-Aktivitäten teilnehmen können.

Mehrmals pro Woche werden Touren mit dem Mountainbike unternommen.
Sie können bei normalen oder Nordic-Walking-Wanderungen mitmachen.
Oder bei nicht so gutem Wetter im Fitness- und Kraftraum die Kondition verbessern.
Wer will, kann an einem Pilates-Workshop oder an Wassergymnastik teilnehmen.

Aktivprogramm im Fitness- und Wellnessbereich
Beim Sport gibt es manchmal Verspannungen.
Untrainierte Zeitgenossen bekommen Muskelkater.
Der Körper schreit nach Ruhe, Entspannung und Relaxen.

Das Single-Hotel in St. Stefan am Walde hat mehrere Saunaräume und Solarien.
Die Urlauber können sich massieren lassen. An Rückengymnastik teilnehmen.
Weibliche Singles werden sich vielleicht eine Beauty-Anwendung gönnen.
In der Badelandschaft stehen Swimming-Pool und Whirlpool zur Verfügung.

Sie können nicht nur körperlich, sondern auch geistig relaxen.
Ein Qi-Gong-Lehrer führt die Singles ein in die Grundlagen
der chinesischen Entspannungstechnik.

Falls Sie in den Wintermonaten einen spassigen Aktivurlaub erleben wollen:
auch in dieser Zeit bietet das Hotel AVIVA in St. Stefan im Walde
zahlreiche Aktivitäten an:
Schneewanderungen, Skifahren, Snowboarden, Skilanglauf und Curling.

Unterhaltung und Spass im AVIVA-Singlehotel
Ein ganz besonderes Erlebnis dürfte der Spaziergang mit Förster Otto werden.
Er zeigt naturverliebten Singleurlaubern vieles über das Leben im Wald.
Welche Spuren Rehe, Füchse, Hasen, Marder und Luchse hinterlassen.
Braunbären und Wölfe gibt es leider oder zum Glück keine. Dazu müsste man
schon hinüber fahren in den Nationalpark Böhmerwald in Tschechien.

Doch zurück zum Revierförster Otto:
Er frischt Ihre Kenntnisse über die Baumarten auf.
Sie erfahren, was es in unserer Zeit es mit dem Waldsterben auf sich hat.
Der Weidmann gibt auch allerlei Geschichten preis,
die er in seinem Jägerberuf schon erlebt hat.
Auf einem Anstand haben die Singles Gelegenheit, in der Abenddämmerung
das Wild beim Äsen und an Wasserstellen zu beobachten.

Was gibt es sonst noch an Unterhaltungs-Möglichkeiten im Hotel?
Für das körperliche Wohl sorgt ein Frühstücks-Büffet.
Zum Mittagsessen das Hotelrestaurant.
In der Vinothek können die Singles österreichische Weine probieren.

Das Singlehotel AVIVA organisiert für seine Gäste Beachpartys.
Bei Musik, Tanz und Cocktails entspannen sich die Gemüter.
Man hat Gelegenheit, die eine oder andere Bekanntschaft zu vertiefen.
Und vielleicht einen kleinen Urlaubsflirt anzufangen.

Mehr Detailwissen zum Sport- und Partyurlaub in Österreich

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,