Affären deutscher Schauspieler, Politiker und Sportler

Prominente Seitenspringer –
ein Vorbild für uns alle?

Deutsche Schauspieler, Sportler und Politiker beim Seitensprung erwischt. Lesen Sie hier, wie die Sex-Affären der Promis ablaufen und wie sie enden

Beim Seitensprung ertappt:
Sex-Affären von Promis stehen in der deutschen Boulevardpresse oft im Fokus.
Immer wieder geistern die Nachrichten von Schauspielern, Politikern oder
Sportlern durch die Medien-Landschaft. So mancher Otto-Normalverbraucher
nimmt sich diese Geschichten direkt zum Vorbild.
Und legt sich ebenfalls eine Liebschaft zu.

Allerdings kann man Promi-Affären nicht alle über einen Kamm scheren.
Manche klingen amüsant, andere dumm oder ekelhaft. Andere entstehen,
während 2 Menschen in einer „offenen Ehe“ leben.
So mancher Seitensprung führt zu einer Gerichtsverhandlung oder zur Scheidung.
Nicht selten kommt es zum Rosenkrieg, an dem die sensationsgeile Öffentlichkeit
lebhaft Anteil nimmt.

 

Werfen wir mal einen Blick auf die Affairen
prominter deutscher Schauspieler, Sportler und Politiker

 

Till Schweiger – Filmstar mit Affären
Schauspieler, Kinomagnet, Tatort-Kommissar und Frauen-Schwarm.
Till Schweiger war noch nie ein Kind von Traurigkeit.
Das Wort „Schürzenjäger“ möchte man nicht in den Mund nehmen.
Denn ganz so ist er nicht. Trotz zahlreicher Affären beteuert Till Schweiger
immer wieder, dass er nur eine Frau liebe: nämlich Dana.

Der Wille ist stark, aber das Fleisch ist schwach. Bereits vor 10 Jahren hat er sich
in der BILD-Zeitung über seine Ausrutscher geoutet.
Darauf hat Ehefrau Dana ihn vor die Tür gesetzt.
Till Schweiger wird auch in den folgenden Jahren seinem Ruf gerecht.
Bald hat er eine kurze erotische Affäre mit einem jungen Gala-Model,
das seine Tochter sein könnte.

Ende 2013 macht Till der jungen Sängerin Helene Fischer ein Angebot.
Nein, kein unmoralisches! Wir sind doch nicht in Hollywood! Er lädt sie ein,
in seinem Tatort mitzuspielen. Ein Schelm, wer dabei Böses denkt.

Dann wird es Noch-Ehefrau Dana zu bunt. Nach 10 Jahren Ehe auf Distanz
folgt im Jahr 2014 der KO für die Partnerschaft.
In einem Interview mit „Frau im Spiegel“ stellt Dana Schweiger
die neuen Familienverhältnisse klar. Als Grund nannte sie „zu wenig Zeit
für Kommunikation“. Das Kind muss ja schließlich einen Namen haben.

Die Katze lässt das Mausen nicht.
Wer mit seinen sexuellen Affären so provokant seine Beziehung aufs Spiel setzt
wie Till Schweiger. Muss sich nicht wundern, dass der Partner sich scheiden lässt.
Dana hat wohl nur der Kinder zuliebe so lange damit gewartet.

 

Rafael und Sylvie van der Vaart
Der HSV-Kicker Rafael van der Vaart hat seine beste Zeit als Leistungssportler wohl schon hinter sich. Nicht aber als Gigolo. Seiner Frau, dem Fotomodel Sylvie,
hat die Rolle als Spielerfrau im Hamburg nicht gefallen.
Denn schon Ende 2010 berichtet die deutsche Klatschpresse:

Die an Krebs erkrankte Sylvie van der Vaart hat eine Affäre mit einem
Flugzeug-Pilot. Als Grund für den Seitensprung gibt sie frei zu: Trotz meines
durch Operation gezeichneten Körpers gab er mir das Gefühl,
immer noch eine begehrenswerte Frau zu sein.
Sylvies van der Vaarts Bettgeschichte ging nur ein paar Monate lang.
Dann hat sich mit Rafael wieder halbwegs ausgesöhnt.

In 2013 berichtet das Online-Magazin Vip.de:
Auch Rafael van der Vaart hat während der Ehe in fremden Betten gewildert.
So wird von einer holländischen Moderatorin berichtet, mit der er eine kurze
Liebesaffäre hatte. Kurz darauf platzt die Bombe in Amsterdam.

RTL-Holland gibt bekannt: Sylvie van der Vaart und Rafael leben in Scheidung.
Allerdings ohne Rosenkrieg, sondern mit Stil.
Rafaels neue Flamme ist die Türkin Sabia Boulahrouz.
Den Sommerurlaub hat er mit seiner neuen Liebschaft an der Côte d’Azur verbracht.
Der HSV-Kicker hat wirklich ein Leben wie Gott in Frankreich.
Wie soll man da noch an den Profisport denken?

 

Ottfried Fischer – Prostituierten-Affäre
Ganz anders liegt der Fall beim sympathischen Filmschauspieler Ottfried Fischer. Dem „Bullen von Tölz“ wurde ein Bordell-Besuch zum Verhängnis. 2 blutjunge Prostituierte hatten die Idee, den Sex mit Fischer mit der Videokamera zu filmen.

Aus der Gerüchteküche hören wir:
die Edelnutten händigten die CD einem Redakteur der BILD-Zeitung aus.
Dieser erpresste dann angeblich den Schauspieler. Außerdem wird
den jungen „Huren“ (wie Ottfried Fischer sie nennt) vorgeworfen:
sie hätten seine Krankheit (Parkinson) schamlos ausgenutzt,
um mit seiner Kreditkarte das Bankkonto zu erleichtern.

Fischers Ehefrau reagiert entsetzt auf die Sex-Affäre ihres Mannes.
Zeitweise ist von Scheidung die Rede. Dann überlegt sie es sich anders.
Und nimmt Ottfried Fischer auf Bewährung wieder auf. Ende gut, alles gut?
Otti wird sich davor hüten noch einmal an jungem Gemüse zu naschen.

 

Oliver Kahn – Affäre zerstört Liebe
Elfmeterkiller, zweimaliger Vizeweltmeister, mehrfacher Deutscher Fußballmeister. Ehrgeiz, Leistungsmotor, unbequemer Kritiker.
In der Münchener Allianz Arena ein vorbildlicher Sportsmann.
Zu seiner Zeit das Idol der Bayern-Fans schlechthin.

Wie einige seiner Vereinskollegen, so sorgt auch Fußball-Titan Oliver Kahn
für Schlagzeilen in BILD-Zeitung und im Focus.
Der beinharte Kicker hat im Laufe der Jahre mehr als Affäre gehabt.
Schon mit seiner Ehefrau Simone ging es ständig hin und her:
Scheidungsgerüchte und Versöhnung wechseln sich ab.

Angefangen hat es dann in 2003 mit dem Münchener Partygirl Verena Kerth.
Kahn trennt sich von seiner Frau. Die Liaison mit Verena dauert immerhin
4 Jahre lang. Danach gibt Simone ihrem Glück noch eine allerletzte Chance.

Die verscherzt sich Oliver Kahn aber nach Abschluss seiner Sportlerkarriere.
Bei seinen Streifzügen durch Münchener Discos und Nachtclubs lernt er
immer wieder eine neue Flamme kennen.
Zuerst kann er einem Top-Model aus Österreich nicht widerstehen:
es kommt zu einer kurzen Affäre mit Jasmin aus Tirol.
Später ist er dem Charme der TV-Moderatorin Sandra Ahrabian erlegen.

Auch wenn sich Olli und Simone bei Gala-Veranstaltungen wie ein Herz
und eine Seele präsentieren. Das ist alles nur Theater.
Am Ende muss er seine Koffer packen.
Oliver Kahn hatte oft nur kurze Sex-Beziehungen mit jungen Frauen.
Die haben seiner Ehe jedoch das Genick gebrochen.
Ein gutes Beispiel, wie ein Seitensprung nicht verziehen werden kann,
wenn er immer wieder passiert.

 

Klausjürgen Wussow und Gabi Dohm
Ender der 80er Jahre ist die TV-Serie „Die Schwarzwaldklinik“ der Renner im ZDF. Woche für Woche zieht es zig-Millionen Zuschauer vor den Fernseher.
Um Dr. Brinkmann und Schwester Christa am Bildschirm zu erleben.

Bei den Dreharbeiten zu diesem Film hat es zwei Schauspieler im weißen Ärztekittel
erwischt: Klausjürgen Wussow – schon berühmt aus einer ZDF-Abenteuerserie
und seine Kollegin Gabi Dohm stürzen sich in eine Liebesaffäre.
Für beide kam es wie ein Blitz aus heiterem Himmel.
Das Strohfeuer war aber nur von kurzer Dauer.

Dabei hätte die deutsche Öffentlichkeit die beiden gern als neues Traumpaar erlebt.
Nicht nur in der Fernsehserie selbst, auch in der Realität.
Die Schauspielerin Gabi Dohm muss dieses kleine Abenteuer teuer bezahlen:
ihr Mann reicht die Scheidung ein.

Klausjürgen Wussow und Gabi Dohm sind ein schönes Beispiel, wie 2 Menschen
noch lange nach einem Techtelmechtel liebevoll und fair miteinander umgehen.
„Die Schwarzwaldklinik“ wurde noch bis 2005 gedreht.
Zu einer Annäherung kam es aber nie wieder.

 

Horst Seehofer – eine schmutzige Affäre
Charisma, Erfolgsmensch, Hoffnungsträger für Angela Merkels Unions-Parteien.
Doch dann leistet sich der CSU-Politiker aus Ingolstadt eine äußerst
unappetitliche Affäre. Anfang 2007 berichten die BILD und das Nachrichten-Magazin
„Der Spiegel“: Seehofer hat seit Jahren eine Liebesbeziehung mit Anette Fröhlich.
Einer Frau, die 25 Jahre jünger ist als er selbst.

Zunächst betrachteten Partei und Öffentlichkeit die Affäre mit einem Schmunzeln.
Fast sogar mit Bewunderung. Wie schafft es ein Mann im Alter von 58 Jahren,
sich eine junge Frau von 33 ins Bett zu holen? Anette Fröhlich wird
ein Baby bekommen. Horst Seehofer gelobt, dass er ihr stehen wird.

Doch bald wird klar: der CSU-Politiker denkt überhaupt nicht an Scheidung.
Er hat seiner Geliebten monatelang falsche Hoffnungen gemacht auf eine
gemeinsame Zukunft. Und lässt sie dann doch im Regen stehen.
Damit verscherzt er sich alle Sympathien. Seine politischen Ziele kann er vergessen.

In 2010 setzt „Der Spiegel“ noch eine Meldung drauf.
Das Leben ist kurz – gönn dir eine Affäre„. Mit diesem Slogan macht
ein amerikanisches Seitensprung-Portal Werbung in eigener Sache.
Ein riesiges Plakat hängt am Berliner Alexanderplatz. Horst Seehofer
ist zusammen mit Arnold Schwarzenegger und Bill Clinton abgebildet.

Mit dem Leitsatz: „So wie diese 3 Herren sollten Sie nicht fremdgehen.
Melden Sie sich lieber auf unserem Seitensprung-Portal an.
So halten Sie Ihre Affäre geheim
.“ Jetzt ist Seehofers Ruf total ruiniert.
Obwohl er natürlich nichts dafür kann, was Ashley Madison da fabriziert.

Kann man bei einem Seitensprung ein Mindestmaß an Moral einhalten?
Ist Moral überhaupt noch zeitgemäß?
Ein Aspekt, über den man mal nachdenken könnte.

 

Boris Becker – aufregendes Sexleben
Jüngster Wimbledon-Champion aller Zeiten, Rotschopf, FC Bayern-Fan, Affären.
So kennen und lieben wir Boris Becker.
Der wie Lothar Matthäus stets für eine Schlagzeile gut ist.
Wie es sich für einen deutschen Bilderbuch-Knaben gehört, heiratet Boris Becker
1993 seine erste Frau Barbara. Damals konnte noch niemand ahnen,
was für ein Feuerwerk der Tennisstar abbrennen würde.

Was dann kam, hat Boris Becker in seinem Buch „Das Leben ist kein Spiel
der Öffentlichkeit mitgeteilt: Seine Affären gehen drunter und drüber.
Manchmal ist es nicht einfach, den Überblick zu behalten. Vielleicht wusste er
auch manchmal nicht, in welchem Bett er gerade aufwachte.

Das Ende seiner ersten Ehe wurde besiegelt durch die sogenannte
„Besenkammer-Affäre“ mit einem Model aus Russland: Angela Ermakova.
Tatort des Quickies war ein Hotel in London.

3 heißblütige Minuten haben Boris gereicht, um ein weiteres Kind zu zeugen.
Kein geschickter Schachzug. Als Frau Barabara von der Schwangerschaft hört,
lässt sie sich scheiden. Mit Rosenkrieg-Gehabe. Wie sich das gehört.
Laut Vip.de macht Angela es Boris immer schwer, seine Tochter zu sehen.
Was dem ehemaligen Tennisprofi arge Kopfschmerzen bereitet.

Doch Becker wäre nicht Becker, wenn er viel Zeit vergeuden würde.
Schon läßt er sich in den Armen der deutschen Rapperin Sabrina Setlur trösten.
Das Glück dauert nur wenige Monate. Genau wie die nächste Affäre
mit der Managerin Patrice Farameh. Etwas länger dauert es dann
mit der französischen Tänzerin Caroline Rocher (2002 -2005).

Sie kann Boris Becker etwas über 2 Jahre lang halten.
Während dieser Zeit läuft ein kurzes Intermezzo mit Michelle Khenissi (2006).
Im Jahr 2008 verlobt sich Boris mit Sandy Meyer Wölden. Ein Versehen,
wie sich schnell herausstellt. Diese Ehe dauert nur 3 Monate.

Und dann kommt endlich Lilly in Spiel:
Die Beziehung zu ihr gleicht einer Achterbahnfahrt. Während Boris noch
mit anderen Frauen fest liiert ist, geht er schon mit Lilly fremd.
Ab 2006 dann scheint Boris endlich sein Glück gefunden zu haben.
Bei Gala-Veranstaltungen sieht man Lilly immer an seiner Seite.
Doch Ende 2007 ist auch diese Liebe am Ende.

Nach dem nächsten Satz mit Sandy Meyer Wölden kommt Lilly zurück.
Es kommt zur Hochzeit (2009). Lange Zeit ist es ruhig. Beängstigend ruhig.
Aber 2013 flattern wieder die Nachrichten durch die Magazine:
Die Ehe von Boris Becker und Lilly steckt in der Krise.
Du hattest so viel Matchbälle, Boris. Und hast keinen genutzt.

Eine Sache muss man Boris Becker auf jeden Fall zugute halten:
Er sorgt dafür, dass die Deutschen nicht aussterben.
Mittlerweile hat er 4 Kinder in die Welt gesetzt.
Vielleicht ist das nächste schon in Arbeit.

In letzter Zeit ist es verdammt ruhig geworden um Boris Becker.
Man sieht ihn nicht mehr bei den Heimspielen von Bayern München.
Auch über Affären gibt’s nichts mehr zu berichten.
Er wird doch nicht alt und weise werden?
Vielleicht ist er aber nur cleverer geworden als in seinen wilden Jahren.

 

Tony Marshall – Affären ohne Bedeutung
„Schöne Maid, hast du heute für mich Zeit?“
Darum ließen sich die Mädchen nicht zweimal bitten.
Tony Marshall gibt es ganz offen zu:
Ich bin im Laufe meiner Ehe oft fremdgegangen.

Das ist für ihn und seine Frau aber kein Trennungsgrund.
Vielleicht auch, weil es noch in einer anderen Zeit stattfand?
Sie kennen sich schon seit der Schule. Sind immer durch dick und dünn gegangen.
Die Gattin ist für Tony seine Traumfrau. Nur fürs Bett hat er sich als junger Bursche
ab und zu mal Abwechslung gegönnt.

Es gehört schon viel Liebe und Größe dazu, eine Seitensprug-Affäre nicht nur
zu verzeihen. Sondern dabei eine Beziehung zu erhalten, die es zu leben lohnt.
Tony Marschalls Frau hat das geschafft.

 

Willy Brandt – Mädchen für den Chef
Große Verdienste um die Ost-West-Entspannung.
Friedens-Nobelpreisträger von 1971, eine bessere Welt, Aufbruch zu neuen Ufern.
Willy Brandt war ein Politiker mit Visionen.
Doch der Alt-Kanzler hatte eine äußerst ausgeprägt Libido. In einem geheimen
Dossier sind alle Frauen aufgeführt, die ihm auf seinen vielen Reisen
zu Diensten waren. Dabei war Brandt nicht sehr wählerisch.

Er hatte Frauen aus aller Herren Ländern zu Besuch.
In vielen Städten hatte er Sex-Affären mit Mädels, die speziell ihm zugeführt wurden.
Zur Not auch mal eine Prostituierte.
Die Hotel-Manger waren ihm dabei immer diskret behilflich.
Möglicherweise war auch die eine oder andere DDR-Spionin dabei.
Denn ausgerechnet ein gewisser Günter Guillaume hat oft
den Liebes-Nachschub für Willy Brandt organisiert.

Seiner Frau Ruth werden diese Seitensprünge in 1980 zu bunt.
Sie reicht die Scheidung ein. Es ist schwer vorzustellen, dass sie nicht schon
viel früher von den Eskapaden des SPD-Politikers gewusst haben soll.
Etwas geschickter stellte sich Brandts Widersacher Franz Josef Strauß an.
Auch er war kein Kind von Traurigkeit.
Aber so richtig in die Skandalpresse kam er nie mit seinen Affären.

 

Otto Waalkes und Eva Hassmann:
moderne Ehe mit Seitensprung-Erlaubnis

Ostfriesen-Witze, strohblonde Haarsträhnen, Halbglatze, urkomische TV-Filme.
So kennen wir Otto Waalkes aus vielen Fernsehsendungen.
Es ist schon eine Überraschung, als er 2001 die junge Schauspielerin
Eva Hassmann heiratet. Mit einem Altersunterschied von 25 Jahren.

Otto und Eva Hassmann leben von Anfang an in einer „offenen Beziehung“.
Die es beiden erlaubt, nebenbei eine Affäre zu haben. Eva wird wohl darauf
bestanden haben. Denn eigentlich kommen sie daher wie Vater und Tochter.
Eva Hassmann eine sehr attraktive, sexy Schauspielerin. Daneben –
bei allem Respekt – der doch etwas verwildert aussehende Otto.
Es ist schon ein ungleiches Paar, wie man es auch in der Promiszene
nicht allzu oft sieht.

Otto verrät den Paparazzis: Schon bei der Hochzeit war klar, dass es irgendwann
zu Ende sein wird. Sprüche wie „Sie kann sich ihren Freund selbst aussuchen„,
Wir gehen fremd und das ist gut so“ oder
Es ist wichtig, auch andere Partner zu haben. Sie bereichern das Liebesleben
zeugen von einer extremen Toleranzbereitschaft.

Eifersucht scheinen sie nicht zu kennen. Seitensprünge werden nicht verheimlicht.
Man spricht offen darüber. Otto und Eva haben ein großes Urvertrauen zueinander.
So dass ihre Liebe durch die Affären nicht berührt wird.
Vielleicht ist das sogar das Beziehungsmodell der Zukunft.
Eine Ehe mit sexuellen Freiheiten. Dann würde sich so mancher Single
vielleicht eher zum Heiraten entschließen.

Schon bald nach der Hochzeit weiß der Stern zu berichten:
Die Schauspielerin Eva Hassmann vertieft in den USA ihre Ausbildung.
Sie habe eine Affäre mit einem Film- und Musikpräsidenten.
Ausgerechnet mit dem Ehemann von Désirée Nosbusch.
Otto nimmt es cool gelassen. Denn auch er hat das eine oder andere
Techtelmechtel laufen. Zum Beispiel in Köln mit seiner Marketing-Angestellten.

Das unvermeidliche Ende kommt 2011.
Otto Waalkes und Eva Hassmann lassen sich in aller Freundschaft scheiden.
Vermutlich wird der Altersunterschied erst dann gravierend,
wenn ein Partner die 60 überschritten hat.
Ist damit das Modell „Offene Ehe“ ist gescheitert?
Immerhin hatten Otto und Eva eine lange schöne Zeit miteinander.

 

Gerhard Schröder – Affäre oder Affärchen?
Medienkanzler, Russland-Versteher, Putins-Freund:
mit diesen Attributen wird Ex-Kanzler Gerhard Schröder schon immer betitelt.
Ende der 90er vollzieht der SPD-Politiker zum x-ten Mal einen Frauenwechsel.
Als Skandal würde man es nicht gerade bezeichnen.
Denn die Wachablösung erfolgt in halbwegs korrekter Reihenfolge.

Altkanzler Gerhard Schröder und seine Frau Hiltrud lassen sich 1997 scheiden. Vielleicht schon im Bewusstsein, dass sich da eine andere Affäre anbahnt.
Denn schon 1996 hat Schröder auf einer Bohrinsel eine ehemalige BILD-Reporterin
für den Bundestag kennengelernt: Doris heißt die Gute. Vielleicht sind schon damals
bei Wind und Wasser die Würfel gefallen für die Zukunft.

Nach der Scheidung eröffnete Hiltrud einen Rosenkrieg. In der Zeitung sind ständig Schlagzeilen zu lesen. 1998 dann präsentiert der Politiker Doris als seine Kanzlergattin. Ein echtes Vorzeigegirl. Auch mit politischen Ambitionen.

 

Stefan Effenberg: vom Seitensprung zur Ehe
Unter Erfolgs-Coach Ottmar Hitzfeld Champions-League Sieger mit Bayern München (2001). Ist Stefan Effenberg einer der erfolgreichsten, aber auch schillerndsten Sportler in der deutschen Fußballszene. Er hat sich nie um die öffentliche Meinung geschert. Seit seinem Stinkefinger in der Nationalmannschaft (1994) hatten die Medien Effe eh schon auf dem Kicker.

Dann passiert es: Der Star des FC Bayern wildert im Freundeskreis. 2002 trifft sich Effenberg mit der Frau des Mannschaftskollegen Thomas Strunz in einer Hotelsuite. Wo er und Claudia Strunz sich rasch näher kommen. Stefan Effenberg behauptet, Strunz habe zuvor schon eine Affäre mit seiner Frau Martina angefangen. Ob das nun die Wahrheit oder nur eine Schutzbehauptung ist, das wissen nur die Insider.

Stefan Effenberg verlässt Martina und heiratet Claudia. Die Bilder der Hochzeit wandern durch die deutschen Medien. Auch auf dem Münchener Oktoberfest demonstrieren beide ihre Liebe in aller Öffentlichkeit mit wildem Geknutsche.
Doch die Beziehung zwischen Effenberg und Claudia durchläuft
in den kommenden Jahren viele Hochs und Tiefs.

Zur Extravaganz von Effenbergs Persönlichkeit gehört, dass er nach Florida zieht. Warum auch immer. Das Ehepaar leben jetzt in einer Fernbeziehung. Es überrascht niemand so richtig, dass er Ende 2006 ein Liebesverhältnis mit einer Nachbarin anfängt. Nach einer kurzen Beziehungspause gesteht Stefan seiner Claudia
den Fauxpas. Alles wieder Friede, Freude, Eierkuchen.

Viele Jahre lang war es ruhig um das Ehepaar Effenberg. Bis Anfang 2014 das Gerücht von einer Trennung durch die Medien geistert. Und tatsächlich: Claudia postet auf ihrem Facebook-Kanal: Stefan und ich gehen jetzt getrennte Wege.
Sie ist sehr unglücklich und will einen Neustart wagen.
Mittlerweile hat Claudia fast wieder die Model-Maße früherer Jahre.
Sie sieht sehr attraktiv aus. Wer weiß, ob da nicht wieder etwas im Busch ist.

 

Mini-Affären von Uli Hoeneß
Verschossener Elfmeter im EM-Finale 1976, Weißwurstbaron.
Erfinder des Fußballmarketings. Börsenzocker, Steueraffäre, König des FC Bayern.
Das sind die Schlagworte, welche die Karriere von Uli Hoeneß
bis heute bildhaft beschreiben.

Doch es gab auch weniger bekannte Geschichten in seinem Leben. Nicht nur die Drogen-Affäre. Wo Uli Hoeneß den Bundestrainer in spe Christoph Daum absägt. Nein, der Bayern-Manager ist während seiner 40-jährigen Ehe schon zweimal ausgebrochen. Was aber nur die wenigsten wissen.

Beim ersten Mal wollte der Chef von Adidas-Deutschland den Ausnahmesportler – denn das war er! – mit seiner Tochter zusammenbringen (1978). Uli Hoeneß kam aber gleich wieder zurück nach München. Vielleicht hat das Mädchen ihm nicht so gut gefallen. Oder er hat das Hofbräuhaus vermisst.

Mitte der 90er ist er zusammen mit einer attraktiven Stewardess
nach New York ausgerückt. Dieses Mal ist es eine echte Affäre.
Doch trotz aller Liebe war ihm das Leben im Big Apple wohl doch zu langweilig.
Uli Hoeneß kommt zurück nach München. Wird von Bayern-Präsident
Franz Beckenbauer in Gnaden aufgenommen.
War ja nur ein Kurzurlaub in die USA. Seine Frau aber weiß es besser.

Doch damit ist die Affäre noch nicht zu Ende. Ein Jahr später erwischt
ein Fotograf Hoeneß beim Joggen im Englischen Garten.
Nicht etwa solo. Nein, er hat eine attraktive Begleiterin.
Dieselbe junge Dame, mit der er ein Jahr zuvor nach New York geflogen ist.
Der Zeitungsmensch hat seine helle Freude, wie Uli Hoeneß mit der Tiroler Biene
herumknutscht und turtelt.

Aber das ist alles Schnee von vorgestern.
Der Bayern-Manager kehrt zur Frau zurück. Scheidung war nie ein Thema.
Heute hat das Ehepaar Hoeneß ganz andere Sorgen. Zuerst mal muss Uli seine Strafe von 3 Jahren absitzen. Ob er sich dann noch in deutsche Fußballstadien wagen darf: das wird die Zeit zeigen.

 

Franck Ribérys Sexgeschichte
Auch Frankreichs Weltfußballer des Jahres, Dribbelkönig und Edelkicker Franck Ribéry hatte eine kleine Sex-Affäre. Zu allem Pech noch mit einer minderjährigen Prostituierten. Das in einer Zeit, wo er sich in München sehr unwohl fühlte.
Und unbedingt weg wollte zu Real Madrid.

Franck Ribéry und sein französischer Nationalmannschaftskollege Karim Benzema wollen sich in München einen schönen Abend machen. Sie landen in einem Nobel-Bordell. Wo 16-jährige ausländische Mädchen ihren Körper für stattliche 1.000 Euro verkaufen. Die Profisportler vergnügen sich sexuell.
Voll im Glauben, die Mädchen seien volljährig.

Glücklicherweise nimmt Ehefrau Wahiba ihrem Franck den sexuellen Ausrutscher nicht krumm. Das zeigt sie gleich wenige Tage später. Als sie beim Fußballmatch
auf der VIP-Tribüne der Allianz-Arena auftaucht.
Mit Sicherheit war bei Franck Ribérys kleiner Sex-Affäre eine Portion Alkohol
im Spiel. Sonst hätte er sich nicht mit einer Halbwüchsigen eingelassen.
Dennoch sei die Frage gestattet: Ob ein Top-Profisportler, der ein Vorbild sein soll
für die Jugend, sich solche Eskapaden überhaupt erlauben darf.

PS:
Es tut mir leid, dass bei dieser Zusammenstellung die Sportler, Schauspieler
und Politiker aus Bayern etwas schlecht weggekommen sind.
Vielleicht liegt es aber auch daran, dass das Land jenseits
des Weißwurscht-Äquators – insbesondere München – allzeit im Fokus
des deutschen Medieninteresses steht.
Und somit kleine und größere Affären leichter an die Weltöffentlichkeit
gelangen als zum Beispiel in Hiddensee, Heidelberg oder Helgoland.

 

Lothar Mader

Schlagworte: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,